Über NaveS

Mehr denn je ist die Nahversorgung vor Ort Bestandteil der Gesellschaft. Genau dies hat sich die Nahversorgungsgenossenschaft Südtirol zum Ziel gemacht.

 

Werte wie bewusster Konsum, faire Preise und Gesundheit liegen uns am Herzen. Gepaart mit einem exzellenten Service und Respekt gegenüber anderen Menschen und der Umwelt ergibt dies die Kernvision der NaveS.  


Klein, aber fein – ein typischer Tante-Emma-Laden, wie aus vergangenen Zeiten. Dort, wo man sich kennt, Zeit für ein kurzes Gespräch ist und der Zusammenhalt stimmt.


NaveS bedeutet aber auch Regionalität. Eine Vision, dessen Relevanz/Wichtigkeit uns bewusst ist. Regional bedeutet für uns einheimisch, lokal und nah. Genau deshalb sind lokale Anbieter eine tragende Säule für die Filialen. Bauern aus der nahen Umgebung beliefern uns mit ihrer Ware. Neben frischen Eiern, beinhaltet unser lokales Sortiment auch Obst und Gemüse, Fleisch, Käse und Wurstwaren. Die regionalen Waren sind dementsprechend gekennzeichnet, so weiß der Käufer also zu jeder Zeit, wo die Ware ihren Ursprung hat.


Ein weiterer Schwerpunkt der Nahversorgungsgenossenschaft ist Saisonalität. In gegenwärtigen Zeiten, wo jegliches Obst und Gemüse zu jeder Jahreszeit kaufbar ist, wollen wir uns ein Stück weit abheben und bieten gewisse Produkte nur zur Saison an, also in jener Jahreszeit, in der die Ware wächst und schließlich auch geerntet wird.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/17

Struktur, Vorstand, Geschäftsführung


Neben den wichtigsten Säulen der NaveS, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den einzelnen Filialen, der Buchhaltung und Geschäftsführung, besteht die Nahversorgungsgenossenschaft aus einem Verwaltungs– und Aufsichtsrat mit je fünf und drei Mitgliedern. Dieser Verwaltungs- und Aufsichtsrat ist ein wichtiger Entscheidungsträger; nur mit ihm und in Mehrheit werden wichtige Entscheidungen getroffen.  

Präsident und Obmann: Dr. Georg Mayr
Verwaltungsrat: Dr. Ulrich Höllrigl, Raimund Ochsenreiter , Dr. Werner Atz, Andreas Schatzer
Aufsichtsrat: Dr. Christian Leitgeb, Dr. Elisabeth Thaler, Dr. Vera Hofer


Geschichte


Die Geschichte der Nahversorgungsgenossenschaft begann ganz unscheinbar im Jahre 2011. Ende September des damaligen Jahres wurde in Vahrn die erste NaveS Filiale eröffnet. Bereits im Januar des darauffolgenden Jahres (2012) wurde der zweite Standort gegründet, nämlich jener in Pichl/Gsies. Seit der Geburtsstunde der ersten Filiale kamen stetig neue Geschäftssitze hinzu. Mittlerweile zählen wir südtirolweit 12 Filialen mit über 60 Mitarbeiter/innen. Zwar haben wir uns erweitert, unsere Philosophie aber blieb dieselbe: nah am Menschen, regional und lokal. Der Dorfladen um die Ecke.


Was kann man bei NaveS alles kaufen?


Die Nahversorgungsgenossenschaft bietet ein breites Feld an Produkten. Es reicht von einem großen Lebensmittel Sortiment, regionalen Südtiroler Produkten, frischem Obst und Gemüse, Hygieneartikel, bis hin zu den Coop Produkten. Besonders wichtig ist es uns, dass die Produkte von der Produktion bis hin zur Verpackung frei von Ausbeutung jeglicher Art und unter stetiger Überwachung und Kontrollen hergestellt werden


Wer sind die Lieferanten/Produzenten?


Die Produzenten und Lieferanten sind bunt gemischt. Neben dem Sortiment der Coop stehen vorwiegend regionale Produkte in unseren Regalen. So beziehen wir beispielsweise Produkte vom „Biokistl“, aber auch von Sennereigenossenschaften und lokalen Bauern. Stets bemühen wir uns, die regionale Produktpalette zu erweitern, unsere lokalen Verkäufer zu unterstützen und den lokalen Kreislauf zu stärken.

Zahlungsmöglichkeiten:

Barzahlung, Kreditkarte (außer America Express), Bankomat, Monni Card (außer Filiale Völlan)

RAI "Land und Leben" | Sendung vom 10.06.2021 | Nahversorgungsgenossenschaft Südtirol